Bilder vom Spiel Hallescher FC gg. Hansa Rostock am 10.03.2013‏

Fußball-Fest im mit 12.693 Zuschauern ausverkauften ERDGAS Sportpark: Nach einem 3:1 (3:1) am 10.03.2013 gegen den FC  Hansa Rostock stürmte der Hallesche FC auf den 8. Platz der 3. Liga, hat in der Tabelle aktuell zwölf Punkte Abstand auf einen Abstiegsplatz. Held des rot-weißen Feiertages war „Wikinger“ Timo Furuholm, der zwei Mal traf (11./30. Minute). Das dritte HFC-Tor erzielte Marco Hartmann (14.). Johan Plat war für die Gäste erfolgreich (20.), die ab Minute 31 mit zehn Mann auskommen mussten. Schiedsrichter Benjamin Cortus zeigte Rot gegen Leonhard Haas nach einem überharten Foul an Daniel Ziebig.

Der insgesamt zehnte Sieg des Aufsteigers nahm schnell konkrete Formen an. Wurde eine gefährliche Leistner-Flanke in der 8. Minute noch von der Hansa-Abwehr geklärt, fiel nur drei Minuten später bereits das vielumjubelte 1:0. Toni Lindenhahn startete in der eigenen Hälfte zu einem unwiderstehlichen Solo. Dennis Mast erlief seinen zuerst scheinbar verunglückten Pass an der linken Eckfahne, passte zurück zu Daniel Ziebig. Dessen butterweiche Flanke landete genau auf der Stirn von Timo Furuholm – Kopfball, 1:0! Mit der Führung im Rücken spielte der HFC weiter zielstrebig nach vorn und wurde in der 14. Minute mit dem 2:0 belohnt. Nach einem Foul an Dennis Mast zirkelte Maik Wagefeld den fälligen Freistoß gefährlich vors Hans-Tor. Marco Hartmann hielt sein Füßchen rein, das Stadion tobte.
Trotzdem setzte Hansa selbst immer wieder Nadelstiche. 20. Minute: Leonard Haas spielte einen Zuckerpass an den Fünfmeterraum, wo Johan Plat keine Mühe hatte, zum Anschlusstreffer zu vollenden. Die Freude der mitgereisten 1.300 Rostock-Fans dauerte jedoch nicht lange. Nach genau einer halben Stunde brachte einmal mehr Daniel Ziebig einen Freistoß von rechts gefühlvoll vors Tor, wo wiederum Timo Furuholm lauerte und die Vorlage zum 3:1 einköpfte. Wohl aus Frust dezimierte sich Hansa selbst – und das 60 Sekunden nach „Furus“ zweitem Treffer. Quelle: Hallescher FC

 

[imagebrowser id=168]

[nggallery id=168]

 

STATISTIK: Hallescher FC – FC Hansa Rostock 3:1 (3:1) am 10.03.2013

 

HFC (rot/weiß-rot): Horvat – Leistner, Kojola, Ruprecht, Ziebig – Wagefeld (C), Hartmann – Lindenhahn (90. Hauk), Ziegenbein (89. Preuß), Mast (58. Kanitz) – Furuholm. Trainer: Sven Köhler. Ersatzbank: Flückiger – Benes, Zeiger, Sautner.FCH (schwarz-schwarz): Brinkies – Mendy, Pelzer (C), Trapp, Blum (46. Holst) – Leemans – L. Haas, Zimmermann (63. Humbert), Klement (46. Adamyan) – Quaner, Plat. Trainer: Marc Fascher. Ersatzbank: K. Müller – Grupe, Weilandt, Starke.

Tore: 1:0 – Furuholm (11., Vorarbeit Ziebig), 2:0 – Hartmann (14., Vorarbeit Wagefeld), 2:1 – Plat (20., Vorarbeit Zimmermann), 3:1 – Furuholm (30., Vorarbeit Ziebig). Ecken: 2:1 (2:1). Chancen: 6:1 (4:1). Gelbe Karten: Hartmann (35., Foulspiel) – Adamyan (62., Foulspiel), Leemans (90., Foulspiel). Rote Karte: Haas (31., Foulspiel). Schiedsrichter: Benjamin Cortus (Röthenbach a. d. Pegnitz). SRA: Johannes Huber, Patrick Hanslbauer.

Zuschauer: 12.693 (ausverkauft; darunter ca. 1.300 Gästefans) im ERDGAS Sportpark in Halle (Saale).